Wir hatten am 11. April 19 als KSR einen Termin mit Landrat Hämmerle – vor seinem Ausscheiden – um mit ihm noch einmal den Stellenwert des KSR in unserem demographischen Umfeld zu besprechen. Landrat Hämmerle bekräftigte, daß Senioren zahlenmäßig und auch prozentual unseres Bevölkerungsquerschitts immer mehr werden und auch ihre Bedeutung in unserem sozialen Umfeld steigt. Er habe deshalb die Arbeit des Kreisseniorenrats immer unterstützt und auch kritisch begleitet. Der KSR betonte, daß die Themen der heutigen Senioren die Probleme der heutigen Jugend in ihrem weiteren Leben sein werden und er deshalb immer generationenübergreifend denkt.

Landrat Hämmerle und auch der KSR gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, daß die Institution KSR auch in Zukunft das soziale Leben, z. B. in den Bereichen Pflege, gesundheitliche Versorgung, Barrierefreiheit, generationengerechtes Wohnen, unterstützen wird.

(Abschieds)Treffen mit Landrat Hämmerle im LRA